Neues aus dem Haus

Neue Bühnentechnik
Neue Bühnentechnik

Neue Bühnentechnik
Neue Bühnentechnik

Neue Bühnentechnik

Im Juli und August wurde seitens der Stadt die Dämmung der Schauburgdecke erneuert. In diesem Zuge gestalteten wir die gesamte Bühnentechnik neu. Dies war notwendig geworden, da das alte System nicht mehr dem Stand der Technik entsprach und vom TÜV bemängelt wurde. Mit Rückendeckung der Stiftung konnten wir dann dieses Mammutprojekt starten.

Das neue Traversensystem ist nun nicht nur für höhere Lasten ausgelegt, sondern verfügt nun auch über eine motorische Hebevorrichtung mittels derer die ganzen Scheinwerfer, Projektoren und Dekomaterialien nach oben befördert werden können. Dies stellt eine enorme Erleichterung für die Techniker im Haus dar, denn früher mussten all diese Dinge per Gerüst und Leiter 6m nach oben getragen werden - gefährlich und anstrengend! In diesem Zuge mussten diverse Stromverteilungen umgebaut werden und wir modernisierten auch unsere Signal- und Netzwerkanschlussmöglichkeiten, um den Anforderungen moderner Geräte gerecht werden zu können. So sehen wir uns nun für alle zukünftigen Herausforderungen gewappnet.

Neue Kasse

Des Weiteren wurde unser Kassenhäuschen mit einem computergestützten Kassensystem ausgestattet, um unseren neuen Kartenverkauf „Reservix“ umsetzen zu können. 
Um die Kosten im Rahmen zu halten, stemmten wir fast alle technischen Arbeiten aus eigener Kraft. Für die baulichen Tätigkeiten am Haus beauftragten wir die Schreinerei Brams und die Baufirma Kittel. 
An alle beauftragten Firmen und Mitarbeiter hiermit noch einmal ein herzliches Dankeschön für die großartige Arbeit!