Der überaus starke Willibald

Der überaus starke Willibald
Der überaus starke Willibald

von Willi Fährmann

 

Eine Anleitung zur Abschaffung aller Diktatoren

Regie: Thomas Garmatsch, Martina Quante, Katrin Meyer

Empfohlen ab 8 Jahren

 

Premiere 10.03.2012

 

 

 

 

 

 

 

„Menschen!...Äh Mäuse! Kriegt den Hintern hoch! Die Zeit der Diktatoren muss vorbei sein!" Willibald nutzt die Angst vor der Katze, um sich zum Boss eines Mäuserudels aufzuschwingen. Nur das Mäusemädchen Lillimaus wagt Kritik und wird in die Bibliothek verbannt. Ihr weißes Fell soll an allem schuld sein. Jeder der Lillimaus hilft, wird unterdrückt! Doch dann kommt ihre große Chance!

Die Gruppe Knallerbsen hat sich über ein Jahr mit diesem Thema auseinandergesetzt. Was heißt Zivilcourage und wie lang würde jeder von uns sich unterdrücken lassen. Doch jetzt ist Schluss mit Ducken und Stillhalten...

Willi Fährmann reist in seiner Geschichte mit uns in eine Menschenküche aus der Sicht eines Mäuserudels und behandelt witzig und geistreich ein so großes Thema.

 

Link zu Presseberichten:

Allgäuer Zeitung 07.03.2012 - Vorbericht "Der überaus starke Willibald"

Allgäuer Zeitung 13.03.2012 - Kritik "Der überaus starke Willibald"

Kreisbote-Kfb. 14.03.2012 - Kritik "Der überaus starke Willibald"

 

Bildergalerie "Der überaus starke Willibald"

01.jpg 02.jpg 03.jpg 04.jpg 05.jpg 06.jpg 07.jpg 08.jpg 09.jpg 10.jpg 11.jpg 12.jpg 13.jpg 14.jpg 15.jpg 16.jpg 17.jpg 18.jpg 19.jpg 20.jpg