"Fernlicht" 1. KW-Festival: Ente, Tod und Tulpe 6+

Ente, Tod und Tulpe
Ente, Tod und Tulpe

 

nach dem Bilderbuch von Wolf Erlbruch

Regie: Hannah Rieger

 

Ente: „Manche Enten sagen, dass man zum Engel wird und auf einer Wolke sitzt und runter auf die Erde gucken kann."

Tod: „Möglich, Flügel habt ihr ja immerhin schon."

Eine Geschichte für Kinder und Erwachsene, über eine ganz außergewöhnliche Freundschaft zwischen der Ente, die merkt, dass der Tod ja eigentlich ganz nett ist, und dem Tod, der eigentlich einfach nur seine Arbeit machen möchte.

Bei „Ente, Tod und Tulpe" stehen Menschen mit und ohne Behinderung auf der Bühne und zeigen in liebevollen, berührenden Bildern, aber auch zum Lachen komischen Momenten, dass der Tod eigentlich wie das Leben ist, immer da.

 

 

Das 1. KW-Festival „Fernlicht“ wird im Programm Künste öffnen Welten der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ) gefördert. Die BKJ ist Programmpartner des BMBF für Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung.

Die Physiker
Ox und Esel
Stadtgeschichten 1
Jazzelsteiner Rock & Blues Ensemble
Stadtgeschichten 3