Beeindruckende Anzahl an Jubilaren



Klaus Speckkamp und Christine Landersdorfer-Rother sind stellvertretend zwei von über 100 Jubilaren der Lebenshilfe Ostallgäu. Die Ebersbacherin arbeitet seit über 35 Jahre als Erzieherin mit Kindern und Jugendlichen mit einer geistigen Beeinträchtigung. Klaus Speckkamp trat vor kurzem nach über 40 Jahren Tätigkeit in den Wertachtal-Werkstätten in den Ruhestand ein.
Klaus Speckkamp und Christine Landersdorfer-Rother sind stellvertretend zwei von über 100 Jubilaren der Lebenshilfe Ostallgäu. Die Ebersbacherin arbeitet seit über 35 Jahre als Erzieherin mit Kindern und Jugendlichen mit einer geistigen Beeinträchtigung. Klaus Speckkamp trat vor kurzem nach über 40 Jahren Tätigkeit in den Wertachtal-Werkstätten in den Ruhestand ein.

Lebenshilfe Ostallgäu dankt für langjährigen Einsatz

Ob Metallbereich oder die Schreinerei – Klaus Speckamp blickt auf eine vielfältige Zeit bei den Wertachtal-Werkstätten zurück. Nach über 40 Jahren Tätigkeit ist der 65-Jährige vor kurzem in den Ruhestand eingetreten. Er freut sich jetzt vor allem auf das Ausschlafen und mehr Zeit für seine Hobbys. Der 65-Jährige ist einer von über 100 langjährigen Mitarbeitern der Lebenshilfe Ostallgäu und der Wertachtal-Werkstätten, die im vergangenen Jahr ein Betriebsjubiläum feiern konnten. „Wir sind dankbar über die jahrelange vertrauensvolle und herzliche Zusammenarbeit,“ zeigt sich Wolfgang Neumayer, 1. Vorsitzender der Lebenshilfe, beeindruckt von der großen Anzahl an Jubilaren. Seit über 50 Jahren bietet die Lebenshilfe vielfältige Unterstützung für Menschen mit einer geistigen, seelischen oder psychischen Beeinträchtigung. „Nur durch die engagierte Arbeit im Team ist es möglich, dass wir mittlerweile so vielfältige Angebote in der Region haben – für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und deren Familien sowie für viele Kunden im Bereich Produktion und Dienstleistung.“ Eine weitere Jubilarin, Christine Landersdorfer-Rother, ist seit 35 Jahren Teil der Lebenshilfe. Die Erzieherin arbeitete zunächst in der Frühförderung mit Kleinkindern, wechselte aber schnell zur Heilpädagogischen Tagesstätte. „Vor allem die Arbeit mit Jugendlichen, sie auf dem Weg zum Erwachsenwerden zu begleiten, macht mir Spaß,“ erzählt die Ebersbacherin. In der Kreativwerkstatt, dem Werkraum im Keller der Tagesstätte, ist sie in ihrem Element: Seit Jahrzehnten schafft sie dort vielfältige Holz- und Geschenkideen, die auf Weihnachtsmärkten und Veranstaltungen zugunsten der Lebenshilfe verkauft werden. Besonders im Hinblick auf die zusätzlichen Herausforderungen während der Pandemie ist das Engagement der Mitarbeiter für Wolfgang Neumayer unersetzbar: „Um die Gesundheit der Menschen in unseren Einrichtungen zu schützen, zeigten unsere Kolleginnen und Kollegen einen immensen Einsatz. Ich bin zutiefst beeindruckt.“

Über 1.300 Mitarbeiter arbeiten bei der Lebenshilfe Ostallgäu und den Wertachtal-Werkstätten, einer 100%igen-Tochtergesellschaft. Über 40 Dienste, Produktionsstätten und Einrichtungen bieten Angebote in den Bereichen Bildung, Erziehung, Therapie, Wohnen, Förderung, Arbeit, Freizeit und Sport im gesamten Ostallgäu und der Stadt Kaufbeuren. Zudem sind für die Lebenshilfe über 150 ehrenamtliche Mitarbeiter tätig, z.B. als Familienbegleiter oder im Assistenzdienst.

DIE EHRUNGEN

10 Jahre:

Tanja Asmuth, Tobias Barnsteiner, Benjamin Bayrhof, Manuel Dreisbach, Sarah-Patricia Eghbal, Tamara Fertich, Monika Fink, Sebastian Frenzel, Anna Maria Frommknecht, Despoina Gaitatzi, Tina Gebhart, Yvonne Geh, Richard Graf, Rita Hamm, Manuela Hilgart, Julia Hörmiller, Brigitte Jung, Rita Kandzia, Manuel Kienzle, Andrea Krumm-Baldauf, Jennifer Lau, Gerhard Penn, Christian Rauner, Stefan Sauter, Tatjana Schak, Steffi Schattschneider, Christian Schmid, Caroline Schmölz, Björn Siegmund, Anna Sigl, Jan Wagner, Andrea Wierschbitzki, Maria Wlodarczyk und fünf weitere Mitarbeiter*

20 Jahre

Peter Badzung, Ines Castro Hübner, Silvio Finsterbusch, Sonja Friebel, Monika Gampe, Karina Greif, Michael Härtel, Antonia Haug, Bianca Köbler, Ulrike Königsperger, Manuela Kretzler, Carola Mock, Tanja Schilling, Hildegard Schmidt, Petra Schwarz, Sevgi Taskin, Carola Völkl, Tanja Wiesner, Jan Willkommen, Rosa Zeitler und vier weitere Mitarbeiter*

25 Jahre

Rudolf Amberger, Arnulf Hindelang, Peter Immerz, Martina Menhofer, Christiane Richter, Derya Sari, Herbert Stadelmann, Franziska Wanke, Elisabeth Zacherl und vier weitere Mitarbeiter*

30 Jahre

Claudia Kintrup, Heidi Müller, Angelika Rassl, Silvia Schneider, Sabine Tischer und vier weitere Mitarbeiter*

35 Jahre

Peter Brehm, Sabine Heinrich, Roland Holzmann, Christine Landersdorfer-Rother, Erwin Tembl und ein weiterer Mitarbeiter*

40 Jahre

Aysel Altin, Werner Arth, Jürgen Dressler, Paul Endraß, Gudrun Fochler, Franz Hiemer, Max Königsdorfer, Walburga Linder, Johannes Rau, Klaus Speckamp, Harald Vöcking, Martin Wiedemann, Wolfgang Wirth und zwei weitere Mitarbeiter*

45 Jahre

Ein Mitarbeiter*

*Mitarbeiter möchten nicht namentlich genannt werden

 

Bildernachweis: Lebenshilfe Ostallgäu (zwei Bilder der Jubilarin Christine Landersdorfer-Rother und ein Bild des Jubilars Klaus Speckamp)

Bienen
Auerhaus
Ein Känguru wie Du!
Frau Maus und Herr Heinrich Teil 3 Mafu
Ox und Esel