Perfekt vorbereitete Kletterrouten

Das Team der Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren e.V. schnitt beim Kletterwettkampf in Fulda erfolgreich ab.
Das Team der Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren e.V. schnitt beim Kletterwettkampf in Fulda erfolgreich ab.

Sportler der Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren e.V. bereiten sich auf die Special Olympics Winter-Landesspiele in Bad Tölz vor

Kaufbeuren, 28.11.2022 – Fünf Kletterer der Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren e.V. nahmen vor Kurzem beim ersten Special Olympics Kletterwettkampf in Hessen teil. Die Kletterrouten in Fulda waren perfekt vorbereitet, so konnten die Trainer Heini Penzholz und Noah Kaiser hervorragende Ergebnisse sehen. Bis zum 7. Grad mussten die Athleten klettern, um in der besten Leistungsgruppe eine Medaille zu bekommen. Gleich zwei Athleten aus dem Ostallgäu – Felix Huber und Roman Wachter – schafften dies und holten sich in der für sie unbekannten Halle Silber bzw. Bronze.

Auch Jovan Markovic konnte seine Trainingsleistungen hervorragend abrufen, er erzielte den 4. Platz. Joel Kaiser – eigentlich nur für einen erkrankten Athleten eingesprungen – kam im 5. Grad zu einer Goldmedaille. Sebastian Buhmann kam in seinem Wettkampf leider auf den letzten Platz.

Dieses Turnier galt als Vorbereitungswettkampf und Gradmesser für das nächste anstehende große Event: Die Special Olympics Winter-Landesspiele vom 23. bis 26. Januar 2023 in Bad Tölz. Hier wird die Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren unter der Leitung von Markus Reichart und Sebastian Klee mit fast 50 Personen anreisen. Bedient werden die Sportarten Stockschießen, Schneeschuhlauf, Ski alpin und Klettern.

Sport bei der Lebenshilfe einzigartig

„Der Sport bei der Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren ist etwas ganz Besonderes“, betont Reichart. Derzeit gibt es rund 25 Angebote für alle Altersklassen. Die Sportabteilung der Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, Sportangebote zu schaffen, die für alle Menschen in unserer Gesellschaft erreichbar sind. Sie sieht sich als Schnittstelle zwischen allen Sportvereinen und Sportanbietern im Ostallgäu, Menschen, die sich für den Sport vor Ort engagieren wollen und Sportbegeisterten – mit und ohne Förderbedarf. Anders gesagt: Durch den Aufbau eines funktionierenden Netzwerks will die Lebenshilfe den inklusiven Sport im Ostallgäu fördern und somit die Gesellschaft ein Stück näher zusammenbringen.

Bildnachweis: Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren e.V.

Bienen
Stadtgeschichten 1
Voll verknallt
Stechmückensommer
Doch einen Schmetterling habe ich hier nicht gesehen