Info Ticket-Verkauf zu nummerierten Sitzplätzen in der Schauburg mit automatischem Abstand

Es gibt jetzt einen Ticketverkauf mit Platznummern mit einem Abstandsmodul für die Platzbelegung in jedem Verkaufsweg!

Die Kulturwerkstatt hat ein Herbstprogramm bis Weihnachten 2020 aufgelegt mit Repertoirestücken, die nur von Erwachsenen gespielt werden, da die Corona-Regeln große Produktionen mit Kindern derzeit nicht möglich machen.

Alle aktuellen Vorstellungen finden in der Schauburg statt, bei allen Vorstellungen gilt der Standard-Preis 12,- € Erwachsene, 7,- € Ermäßigt) mit allen üblichen Ermäßigungen (Gruppen, Känguru usw.).

Nach Vorstellungsbeginn kein Einlass!

Es sind derzeit die Veranstaltungen im Oktober für den Verkauf freigeschaltet. Die weiteren Vorstellungen im November und Dezember werden freigeschaltet, wenn der erste Test des neuen Vorverkaufs gut über die Bühne gebracht wurde.

 

Hier die Einzelheiten zum neuen Verkauf - vor allem eine Info für Online-Käufer:

 

  • Nach Abschluss des Einkaufs eines – oder mehrerer Tickets nebeneinander im Block für Gruppen (Familien u.a.) – werden automatisch 2 Plätze daneben gesperrt. Jede zweite Reihe ist automatisch gesperrt.

    Es ist im Verkaufssystem ein Abstandsmodul geschaltet, welches einen Gruppeneinkauf von nebeneinander liegenden Plätzen zulässt. Ticketkauf für Gruppen (Familien u.a.) bitte in einem Kaufvorgang abwickeln. Nach jedem Ticket-Kauf, sei es Einzel-kauf oder Gruppenkauf, schaltet das System nach Kaufabschluss eine automatische Sitzplatz-Sperre von 2 Plätzen neben de gebuchten Plätzen! 

  • Wenn mittig mit freien Plätzen links und rechts gebucht wird, findet die automatische Sperrung links und rechts von den gebuchten Plätzen statt:
    Deshalb bitte immer vom Rand aus bzw. neben einer sichtbaren Sperrung aus buchen, da sonst Einzel-Plätze frei bleiben könnten und dort dann von anderen Kunden nicht mehr Plätze als Gruppe nebeneinander gebucht werden können.

  • Bei jedem Ticket muss beim Kauf in der Buchungsmaske Name und Telefonnummer angegeben werden.

    Bei Block-/Gruppenverkauf muss für jedes Ticket im System der
    Vorname und Name in ein neues Zusatz-Feld
    und
    Kontakttelefonnummer in ein zweites neues Zusatz-Feld
    von jedem einzelnen Tickt-Inhaber
    eingetragen werden.
     
  • Diese Informationen sind die geforderten Kontaktinfos bei einer ggf. Corona-Infektion, die die Kulturwerkstatt dem Gesundheitsamt melden muss.
    Dieser Eintrag ist verpflichtend. Werden diese beiden Felder pro Ticket im System nicht ausgefüllt, kann der Verkaufsvorgang nicht abgeschlossen werden.
  • Der Käufer muss also bei eine Gruppeneinkauf wissen, welche Einzelpersonen die jeweiligen Tickets erhalten – es sollte nicht bei jedem Ticket der gleiche Name stehen (gleiche Telefonnummer dagegen kann möglich sein, z.B. bei Familien …)!

 

Es stehen zwar nominell derzeit 90 Plätze in der Schauburg zur Verfügung, durch jeden Verkaufsvorgang gehen jedoch 2 Plätze verloren wegen der automatischen Abstandssperre des Moduls.